morgens Obstsalat (oder Smoothie, da darf dann schon Blattsalat oder Gurke mit rein), mittags ein großer grüner, abends ein gehaltvollerer mit Kartoffeln, Reis, Quinoa, Bulgur oder Hirse, Hülsenfrüchten u.a. kräftigeren Zutaten, z.B. diese Kombination aus Bohnen, Fenchel und Ruccola mag ich sehr:

http://www.brigitte.de/rezepte/rezepte/bohnensalat-mit-lamm … Achso, Veganer sollten das arme Lamm weglassen;-) … wer noch mit Fleischpflanzerln gesellschaftlich verkehrt, hat so gleich ein passendes Rezept für Alle.

Gut passen zu solchen Salaten auch immer Grill-und Backkartoffeln, eine Süßkartoffel oder Süßkartoffel-Pommes, oder auch Naturreis, Vollkornbrot oder Fladenbrote, falls noch jmd. mehr „Sättigungsbeilage“ braucht. 

Und viele, viele frische Kräuter, öfter mal Nüsse und Saaten über die Salate streuen oder mit frischen Sprossen kombinieren erhöht ohne viel Aufwand den Vitalstoffgehalt.

Advertisements