ein interessanter Artikel zur Frage der Nahrungsergänzung für Veganer und einer kritischen Betrachtung der häufig genutzten Supplimentierungen ist bei der UGB erschienen: „Vitaminpillen für Veganer

Auszug: „Generell ist Veganern anzuraten, ihre Nährstoffversorgung zu sichern, indem sie die gesamte Bandbreite an pflanzlichen Lebensmitteln nutzen – vor allem Vollkornprodukte, Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen sowie native Pflanzenöle wie Lein- und Rapsöl mit einem hohen Gehalt an Alpha-Linolensäure. So lässt sich auch die Zufuhr kritischer Nährstoffe wie Eisen, Jod oder Calcium sichern. Da der Körper zum Teil über Nährstoffspeicher verfügt, muss eine unzureichende Versorgung über die Nahrung nicht gleich zum Mangel führen“….“Viele Nahrungsergänzungen für Veganer sind Kombinationsprodukte mit einem Mix aus Vitamin B12 und anderen Vitaminen sowie Mineralstoffen. Sie enthalten meist deutlich höhere Nährstoffkonzentrationen als nötig und nicht selten übersteigen die Dosierungen die Empfehlungen der Experten bei weitem. „

Advertisements