eignet sich sehr gut als Basis für weitere Spargelgerichte, z.B. für Spargelsuppen, Spargelrisotto oder für Soßen.

Man schneidet dazu die holzigen Enden von 500g (weißem) Spargel klein und gibt sie, zusammen mit den Schalen, sowie 500ml Wasser in einen Topf und salzt leicht (ca. 1/2 TL, geht auch mit gekörnter Gemüsebrühe). Dann lässt man alles einmal kurz aufkochen und auf kleiner Flamme noch 20 Minuten köcheln. Der Fond wird dann durch ein Sieb abgegossen, die Spargelreste dabei gut ausgedrückt. Die angegebenen Mengen ergeben ca. 400 ml Spargel-Fond, den man entweder sofort weiterverwenden oder z.B. in Gläsern einkochen kann. Er lässt sich aber auch sehr gut einfrieren, was ich persönlich am praktischsten finde.



Advertisements