Ich mag ja Rezepte, die quasi nebenher gehen bzw. gut vorzubereiten sind, gerne einen Hauch süß-sauer schmecken, aber auch variiert werden können, so dass ich durch eine andere Gemüse-oder Hülsenfruchtsorte oder andere Kräuter gleich auch wieder eine neue Geschmacksrichtung habe. Nach dem Prinzip funktioniert mein veganer Kartoffelsalat, heute in Form des Kartoffel-Linsen-Ananassalats:  

Dazu habe ich gestern schon im Dampfgarer ca. 600g (Pell-) Kartoffeln und 75g Berglinsen eine knappe halbe Stunde zusammen vorgegart, schnell eine Soße angerührt aus ca. 200g Sojaghurt, je 2-3 El veganer Mayo aus dem Glas, Ananassaft (Dose „Ananas natursüß“) & Zitronensaft, etwas Senf, Salz, Pfeffer und viel Currypulver sowie Petersilie und über Nacht darin durchziehen lassen…Heute morgen vor der Arbeit noch 1/4 milde Zwiebel (ideal wären auch Frühlingszwiebeln), 1/2 rote Paprika und 2 Bio-Gewürzgurken (sehr klein gewürfelt), sowie 3 Scheiben Ananas aus oben erwähnter Dose hinzugefügt und nochmal gut gemixt & abgeschmeckt. Fertig! Und wenn man will, kann man so diverse Kartoffelsalate kreiiren, z.B. mit Lauch statt Zwiebeln…mit Kidneybohnen und mehr Paprika und/oder Zucchini (dann mehr Senf und Cayennepfeffer statt Curry nehmen, und evtl. Schnittlauch zu/oder statt Petersilie), gut dazu auch kurz angebratene Pilze und/oder Räuchertofu, …oder eine Variante nur mit Zwiebeln, Salatgurke und Gewürzgurken, da passen auch gut Kapern in die Soße, oder gleich eine reine Essig-Öl-Soße nehmen…oder grüne Bohnen zu den Kartoffeln…oderoder…

Kartoffeln als Pellkartoffeln gegart koche ich daher sehr oft, denn man kann sie für Salate, aber auch Pfannen-und Ofengerichte oder auch zur Gemüsesuppe immer gut gebrauchen und zwischenzeitlich problemlos im Kühlschrank aufheben. Der Vitamix zaubert sogar in wenigen Minuten eine sättigende Suppe mithilfe einer Pellkartoffel und ein paar Gemüseresten oder TK-Gemüse oder auch Tomatenstücken, das ist dann die allerschnellste Variante für Tage mit null Zeit.

Advertisements