…weil das Besondere der grüne Gemüseanteil mit besonders gesunden Vitalstoffen & Chlorophyll ist, den haben reine Obstsmoothies oder gar -säfte einfach nicht zu bieten…und trotzdem schmeckt das Ganze (fast) immer eher süß, tw. durchaus unvorstellbar, bis man’s probiert.

Die FAZ hat’s mal so beschrieben : „Jeder kennt süße Smoothies, Breigetränke aus püriertem Obst, die in den Einkaufszentren dieser Republik verkauft werden. Grüne Smoothies sind die gesunde Variante. Sie bestehen nur zu knapp der Hälfte aus Obst. Dazu kommt viel Pflanzengrün: Spinat, Blattsalat, Möhrenstauden, Knollensellerie oder Petersilie. Die Zutaten gibt man, komplett mit Kernen und Schale, in den Mixer und zerhäckselt und püriert sie. Heraus kommt ein zäher Flüssigbrei, der vor Vitaminen und Pflanzenstoffen strotzt…“/Ich ergänze: …und der lecker schmeckt und gerade im Winter und bei knapper Zeit viel zu bieten hat.


Advertisements