Hier das Basisrezept:
Hirse nach Packungsanleitung kochen & quellen lassen.
In der Zwischenzeit Obst der Saison (oder TK-Beeren), eventuell etwas ungeschwefeltes Trockenobst und ein paar Nüsse zerkleinern, bei starkem Wärmebedürfnis in wenig Wasser oder Fruchtsaft dünsten (roh ist es natürlich gesünder). Ein kleines Stückchen Ingwer und etwas Bio-Zitronenschale dazu reiben, alles mit Gewürzen (z.B. Zimt, Cardamon, Koriander, Kakao) würzen. Miteinander vermischen und nach Belieben noch einmal mit ein paar gehackten Nüssen oder auch Saaten, wie zum Beispiel Sesam oder Sonnenblumenkernen ( gerne vorher kurz in einer Pfanne fettfrei angeröstet) bestreut servieren. Guten Appetit!

Ergänzung: wer’s mag, kann die Hirse natürlich auch in Hafer-oder anderer Pflanzen-„Milch“ kochen, das macht das „Müsli“ saftiger.
Auch die Hirse mit anderen Getreidesorten zu mischen, z.B. Mit Buchweizen, kann eine leckere Variante sein.

Sehr leckere Hirse-Rezepte findet man übrigens auch hier.

Advertisements