Das heutige Hauptthema ist der Eiweißbedarf des Veganers…
Beispiele, wie man pflanzliche Proteine günstig kombiniert, gibt’s in den shownotes zum Podcast.

Folge 11

Ich habe im letzten Monat komplett vegan gegessen, sogar auswärts ohne Rückfall in tierische Essensgewohnheiten, und bekomme langsam, aber sicher Routine. Heute z.B. hatte ich Brötchen mit Avocado- und Cashewmus zum Frühstück, dazu einen Rest Rote-Bete-Saft und Soja-Reisdrinkgemisch im Kaffee. Zu Mittag gab’s nur ein bisschen gemischtes Obst plus Knabbermöhre und für den Abend kochen gerade die Kichererbsen auf dem Herd. Die möchte ich gerne „frei Schnauze“ mit dem gestern zu 0,59€ erstandenen Bio-Brokkoli (von wegen „Gesundes ist ja sooo teuer“), ein paar Restgemüsestücken aus meinem Kühlschrank und etwas Kokosmilch zu einem Curry verarbeiten…da freue ich mich schon drauf und muss wohl keine Mangelerscheinungen befürchten (…höchstens, dass ich zu viel davon esse, weil’s mir so gut schmeckt;-) … das kann mir mit veganem Essen mittlerweile passieren, die meisten Rezepte sind doch ziiiemlich lekkker!

Advertisements