Diese Frage habe ich mir, ehrlich gesagt, schon des öfteren gestellt. Im Kühlschrank wird alles was aus Nüssen gemacht ist, knüppelhart. Das kann es also nicht sein. Aber ist es hygienisch wirklich o. k. Erdnussbutter, Mandelmus & co. ohne Kühlung aufzubewahren?

Für industriell hergestellte Produkte gilt: Erdnussbutter oder Nussmus gehört nicht in den Kühlschrank, denn dort wird alles viel zu hart. Der Vorratsschrank ist hier die sinnvollere Alternative. Da Erdnussbutter einen sehr hohen Fettgehalt hat, bietet sie krankmachenden Bakterien keinen guten Nährboden. Verschlossen hält sich die Erdnussbutter daher mehrere Monate. Das geöffnete Glas sollte immer gut verschlossen aufbewahrt werden und die Erdnussbutter nur mit sauberem Besteck entnommen werden. Dann ist sie noch mehrere Wochen lang haltbar. (Quelle: http://www.besserhaushalten.de)
Selbstgemachte Muse sind allerdings empfindlicher, weil es in der eigenen Küche kaum möglich ist, wirklich keimfrei zu arbeiten. Sie sollten deshalb sicherheitshalber doch im Kühlschrank, zum Beispiel in Gemüsefach, aufbewahrt und dann rechtzeitig vor dem Gebrauch wieder heraus genommen werden. Auch ist ihre Haltbarkeit wesentlich kürzer.

Advertisements