Schlagwörter

, , , , , , , , ,

…kommt nach zwei komplett veganen Tagen prompt:

Unser Kühlschrank ist (fast) leer, einkaufen kann ich krankheitsbedingt noch nicht, mein Mann bringt unangekündigt ein paar Kleinigkeiten mit, natürlich wenig Veganes, da er nach einem langen Arbeitstag nur schnell im nächstgelegenen Supermarkt war. Die Roggenbrötchen sind bekanntermaßen sehr schmackhaft (wenn auch nicht vollwertig:-(() und den Rest Möhrenrohkost von heute Mittag kann ich mir da gut als Brotbelag drauftun, schmeckt einwandfrei. Aber als mein Mann sein Brötchen mit dem guten, alten Gouda belegt, der echt super würzig schmeckt, muss ich ganz klar an mich halten….da hätte ich doch jetzt seeehr gerne…eine letzte Scheibe vielleicht?;-), ich bin doch krank….etc.pepe, schon immer wieder erstaunlich, was einem da so einfällt!

Nein, ich hab keinen Käse gegessen, noch ist mir wichtiger heute meinen 2. „vollveganen“ Tag zu schaffen: morgens Müsli mit Haselnussmilch, mittags Kartoffeln+Rohkost, jetzt Brötchen + Rohkost, zwischendurch die lzt. beiden Tomaten – ernährungsphysiologisch nicht ganz gelungen, aber ich glaube, komplett vegan…und bis auf die Käseversuchung auch voll lecker.

Advertisements